Rezension | Jan Kilián: Der Gerber und der Krieg

Jan Kilián: Der Gerber und der Krieg. Soziale Biographie eines böhmischen Bürgers aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Berlin, 2018, ISBN 978-3-8305-3880-6.

Renate Schreiber (Wien)

Der Gerber Michel Stüeler († 1656) führte ein Tagebuch, das zum großen Teil in Abschrift erhalten ist. Er lebte in der böhmischen Stadt Graupen/Krupka im Erzgebirge, deren Reichtum die Zinnvorkommen waren. Die Aufzeichnungen eines „normalen“ Bürgers sind ein informatives Zeugnis des Lebens in einer tschechischen Stadt nicht nur zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Diese werden im vorliegenden Buch nicht ediert, sondern dienen dem Autor als Quelle für seine „soziale“ Biografie.

Einleitend wird dem Leser die Heimatstadt des Gerbers sowohl historisch als auch geographisch vorgestellt. Anhand zusätzlicher Quellen wird Stüelers sozialer und beruflicher Werdegang in der Stadt im Kontext des allgemeinen Lebens im frühneuzeitlichen Tschechien nähergebracht. Das Spektrum der Sichtweise auf den Gerber legt der Autor sehr breit an und zeigt damit, wie umfassend solche Aufzeichnungen genützt werden können. In sechzehn Kapiteln wird das Leben und Wirken von Stüeler im öffentlichen (als Untertan, Beamter, Nachbar, Gläubiger, Gebildeter, Chronist, Kriegsopfer), beruflichen (als Bergmeister, Gerber, Landwirt) und privaten (Nachkomme, Hausherr, Ehemann, Vater, Sterblicher, Persönlichkeit) Bereich beleuchtet. Zusätzlich informieren diese einzelnen Kapitel, wie bereits erwähnt, nicht nur über den rein persönlichen Bereich von Stüeler und seiner Stadt, sondern werden mit dem tschechischen Umfeld bzw. den Usancen der Frühen Neuzeit allgemein in Bezug gesetzt.

Mit diesem Buch ist dem Autor nicht nur ein interessanter und detaillierter Blick auf das tschechische Leben in einer kleinen Stadt der Frühen Neuzeit gelungen, sondern auch generell auf Tschechien in dieser Zeit.

Printversion: Frühneuzeit-Info 30, 2019, S. 200.

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.