Jour fixes des IEFN im WS 2014/2015

Das Institut für die Erforschung der Frühen Neuzeit lädt herzlich zu seinen monatlich abgehaltenen Jours fixes ein. Diese sind öffentlich zugänglich und finden in Kooperation mit der am Institut für Geschichte der Universität Wien angesiedelten Veranstaltungsreihe „Geschichte am Mittwoch“ statt.

Ort: 1010 Wien, Hauptgebäude der Universität Wien, Universitätsring 1, Hörsaal 45 (2. Stock, gegenüber dem Institut für Geschichte)

Beginn: jeweils 18:30 (pünktlich)

Im WS 2014/15 finden folgende Jour fixes statt:

15. Oktober 2014: Sarah Pichlkastner (Wien): Spital mit Wirtschaftsbetrieb oder Wirtschaftsbetrieb mit Spital? Einblicke in die Strukturgeschichte des Wiener Bürgerspitals in der Frühen Neuzeit (Moderation: Anton Tantner)

12. November 2014: Andreas Plackinger (München): Michelangelo als Mörder? Wechselwirkungen von Kunst und Anatomie im 16. und 17. Jahrhundert (Moderation: Friedrich Polleroß)

17. Dezember 2014: Max Maurer (Wien): Mangelverwaltung zwischen Stadt und Hof. Das Hofquartierwesen im frühneuzeitlichen Wien (16.-18. Jahrhundert) (Moderation: Martin Scheutz)

21. Jänner 2015: Philipp Batelka (Freiburg im Breisgau): Raub und Zerstörung, Vergewaltigung und Massaker in der Frühen Neuzeit (Moderation: Susanne Hehenberger)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.